Geigenbau - Bogenbau - Restauration
Mücke - Elschek   Salzburg
www.violino.info


Werkstatt

Ateliér - Bottega - Workshop

       

In unserer Werkstatt werden verschiedenste Reparaturen durchgeführt. Hiermit geben wir Ihnen einen kurzen Einblick in unsere Tätigkeit.

Öffnen vom Insturment Das Öffnen vom Instrument, die Decke wird von den Zargen gelöst.
Ansicht des geöffneten Instrumentes, hier der Boden. Geöffnetes Instrument
Stegfüsse anpassen Die Stegfüsse werden an die Decke angepasst,
danach wird die Höhe und die Stärke des Steges ausgearbeitet, Höhe und die Stärke des Steges ausarbeiten
Ausschnitte mit dem Schnitzer ausschneiden jetzt werden die Ausschnitte mit dem Schnitzer ausgeschnitten.
Zur klanglichen Regulierung wird der Stimmstock eingestellt. Stimme einstellen
Hals vorbereiten Der Hals wird vor dem Aufleimen des Griffbrettes vorbereitet,
dann wird das neue Griffbrett angefertigt und angepasst, auch die Innenflächen werden ausgearbeitet. Griffbrett anfertigen
Aufleimen Nun wird es mit Zwingen und Zulagen aufgeleimt.
Jetzt wird es egalisiert und der neue Obersattel wird angepasst und fertiggestellt. Greiffbrett egalisieren
Wirbel ausbuchsen Wirbellöcher werden ausgebuchst
und retuschiert. Wirbel retuschieren
Wirbel aussuchen Die neuen Wirbel werden ausgesucht
und eingepasst. Wirbel einpassen
Retuschen Zur Pflege der Instrumente wird der Lack gereinigt und aufpoliert, kleine Lackschäden oder Kratzer werden ausgebessert. Nach Reparaturen sind Retuschen notwendig.
Die Schnecke wird vom Hals getrennt. Schnecke
Neues Halsstück Ein neues Halsstück (Anschäfter) wird im passendem Holz ausgesucht und in den Wirbelkasten der Schnecke eingepasst.
Zum Einleimen wird der Anschäfter durch Zwingen in der richtigen Position fixiert. Jetzt wird das neue Griffbrett mit Obersattel auf das erneuerte Holz geleimt und der Hals wird ausgearbeitet. Das Einetzen in den Korpus ist eine diffizile Arbeit, da die Zentrierung, der Winkel, die Schneckenposition und andere Masse genau berücksichtigt werden müssen. Der Hals wird nach dem Einpassen eigeleimt. Einleimen
Halsstock fertiggestellen Jetzt wird der Halsstock fertiggestellt
und der Hals für die Lackarbeiten vorbereitet. Hals
Retuschen Die Retuschen müssen nicht nur farblich, sondern auch in der Qualität dem Originallack entsprechen.
Das Instrument wird spielfertig montiert und klanglich eingestellt. Hals


Bogenbau und Restauration
Sláčikárstvo a reštaurovanie sláčikov
Archetteria ed Restauro
Bow making and restoration
 

Bögen Restauration        

    Die neue Kopfplatte wird aus Elfenbein, Mammut, Knochen, Silber oder Gold angefertigt und mit einer verstärkenden Ebenholzunterlage auf das Köpfchen geleimt.
Das überschüssige Material wird mit Schnitzer und Feile bearbeitet und die Kopfplatte wird stilistisch dem Kopf angepasst. Anschließend wird das Kästchen ausgestochen.
    Ein abgenutzter Wickel wird durch einen neuen aus Silber oder Gold ersetzt. In der Griffstelle wird ein Daumenleder aus Ziegen- oder Echsenleder angebracht. Bei Bedarf kann man die Stange und den Stempel durch ein Schutzleder schützen.
In besonderen Fällen verwenden wir auch feines Silbergespinst alleine oder in Kombination mit einem Seidenfaden, wie bei diesem Barockbogen.
    Bei abgenutztem Material, schlecht eingestelltem Mechanismus oder bei anderen Ursachen ist das Auswechseln der Gewindestange bzw. der Mutter notwendig.
               Kopfreparatur.
Bogenfroschrestauration nach Restaurierung und vorher.